Dafür stehen wir

Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) ist mit mehr als 243.000 Mitgliedern die zweitstärkste Gewerkschaft der 7 Fachgewerkschaften des ÖGB. Die Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG-GÖD) stellt in der GÖD, aufgrund der Berücksichtigung der Ergebnisse aus Bundespersonalvertretungs- und Betriebsratswahlen, die zweitgrößte Fraktion.

Die FSG-GÖD ist ein eigenständiger Verein mit Statuten nach dem Österreichischen Vereinsgesetz. Die FSG-GÖD versteht sich als Teil der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst

und des Österreichischen Gewerkschaftsbundes.

Die FunktionärInnen der FSG-GÖD setzen sich in den Organen der Personalvertretungen, der Betriebsratskörperschaften, in den freiwilligen und gesetzlichen Interessensvertretungen, sowie in den Europäischen und internationalen ArbeitnehmerInnenorganisationen für die Grundsätze Sozialdemokratischer ArbeitnehmerInnenpolitik ein.

Die FSG-GÖD steht zu den Sozialdemokratischen Grundwerten: Freiheit, Gleichheit Gerechtigkeit und Solidarität. Diese Grundwerte sind gleichrangig und nur deren gemeinsame Verwirklichung kann für alle Menschen ein erfülltes Leben in Frieden und Freiheit gewährleisten. Wir treten für einen starken Sozialstaat ein, der die gerechte Verteilung aller gesellschaftlichen Chancen und Güter, insbesondere von Arbeit, Bildung, Einkommen und Vermögen, gewährleistet.

Wir setzen uns für soziale Sicherheit und Chancengleichheit, für die Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern und der gleichberechtigten und selbstbestimmten Teilhabe aller Menschen am gesellschaftlichen Leben.

Wir bekennen uns zum Modell der österreichischen Sozialpartnerschaft, zum Ausbau der europäischen Sozialpartnerschaft und setzen uns für eine wirksame Vertretung der Interessen der ArbeitnehmerInnen durch starke und überparteiliche Gewerkschaften ein, die gemeinsam mit BetriebsrätInnen, PersonalvertreterInnen, Vertrauenspersonen und Behindertenvertrauenspersonen die Mitbestimmung der ArbeitnehmerInnen sicherstellen.

Right Menu Icon